You know you've studied in Siena, when...

- Some of the first words you learn are 'fai schifo vai via!!'
- There are more people outside 'Il Cambio' than inside
- The only guys who can DJ are those Black guys
- Wondering why every Albanian is fugly as hell, well at least the ones i've met, maybe there are some out there... (and what, no albanian women??)
- Finding out there are more than 500 greeks studying there
- Foreign girls getting disspointed when they see the Italian boys with tighter pants and better manicured eyebrows than them
- The boys getting crook necks by constantly turning their heads to see the hot girls, only to discover that they are all under 17 (ooooh the shame...giggidy)
- Getting used to walking everywhere
- During the Winter Olympics when the torch came to il Campo and the fake torch runner fooling everyone
- Having one too many big nights on Tavernello
- Climbing the tower and wondering if any fat people have actually made it to the top
- Contrada Parties!!!!
- Supporting your contrada to the death and swearing under your breath when they don't win
- Il Palio and its 90seconds of orgasmic fun
- Amazed at how over the top Torre went when they won (Partying every night for several weeks, and who doesn't want a 50ft banner hanging in their streets??)
- Having to constantly ignore those dirty middle aged men who sleeze on anything with a heartbeart (guys and girls!!)
- You get used to the sound of empty wine and beer bottles rolling down the campo at night
- The Gold Man Busker... he's always sitting down
- Knowing the bartenders by name and getting excited when you see them in the street or shopping
- Going to Bella Vista Social Pub for its atmosphere and have Toto hit on you
- Eating a San Paolo sandwhich on the balcony looking over il Campo
- San Paolo easily had the best view of any pub there
- Getting excited about being able to drink beer in McDonalds
- Start to drink coffee at least 5 times a day
- You have memorised all the Happy hours and what specials are at which pub
- Stayingup late drinking wine with friends in the Campo
- Watched the sunrise from the lookout near the mensa on your last night/week in Siena
- Struggling to get up the hill to get to the lookout
- wondering what that giant statue a the lookout was??? A mouse turd perhaps?
- Made the trip to the discoteca outside the walls and were thoroughlly dissapointed
- Are scared to venture outside the city walls
- Sat in Curva Robur for a football match and found yourself chanting along with the locals
- Having to sport more Siena clothing merchandise in fear of not fitting in at the game
- You've had an LJ at the Aussie Pub
- Being able to visit everypub within 30mins
- Going to Rosie's on Via Giovanni for the 1.80 Birra (he street going up to the mensa) Moretti's
- Outside urinals for the boys!!!!!
- Secretly wanting a Birra Moretti moustache (guys and girls... just admit it)
- Spending hours in the sun laying in the Campo
- Thanks to the amount of international students you can say 'hello, how are you?' in 5 languages
- Experienced the crazy little old lady who talks to herself, checks the phone machines for change, picks things up out of the bin and puts them down the drain in the middle of the street, yelling chiuahuah at everyone
- wanting to hit little italian children because they spoke better italian than you
- Weekend trips courtesy of Ryan Air (thank you budget airlines!!!)
- Realising Ryan Air mostly flies to Airports built by blind Albanians 300km from any civilisation
- Visiting the gay bartenders in ar Philadelphia and getting free shots
- Talking openly about punching the busker in the red beret that tricks people in the Campo
- Gawked at the low prices of alcohol in Conads
- Calling Conads Gonads
- PIZZZA LAAAAAAAAAAAAAAAAAAAND
- Knowing every pizzeria and their prices per slice
- Old Man Ciaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaao
- Having at least 3 different Internet accounts
- A thorough knowledge of the backstreets to avoid tourists and traffic
- Find yourself walking the streets saying 'bloody tourists go back home'
- Had your foot run over by the orange bus/car/vespa/pram
- Seen a semitrailer cruise through Via Pantaneto and wondering how he was going to get back out
- The random Hummer that rocked up at the Semi-Final celebrations in the Campo
- The streets were empty when it was World Cup time
- The after party in the Campo after Italia smacked Germany!!!
- The number of police quadriple on any football match day
- Having experienced the Siena vs Florence football match (ohhh the electricity in the air)
- Getting up early to go to the markets near the football stadium every wednesday
- Having Africans selling you tissues in the street
- How dressed up everyone gets, even to go outside to buy milk
- The Old Man Contingency gathered outside the Bank Monte Dei Paschi on Via del Corso
- Stumped at the sienese accent (he hazzo fai amiho??)
- the girls perving on the bartending brothers, Claudio and Francesco, at the Aussie Pub
- Having a drink With Aussie Joe at the Aussie Pub (thats me :p )
- The old lady (who wore way too much make up that amde her look like a prostitue of some kind) and her daughter that served drinks at Caffe Del Corso
- Pants, of the colours, Red, Blue, Orange, Green and it seemed normal for them all
- Risking your life by leaving the city walls and going to Co-op and wondering around for hours (mainly in the alcohol section)
- Italians laughing at your thongs/flip flops
- Italians translating thongs/flip flops as 'in between the toes'
- Wondering why there aren't more accidents with these crazy drivers zipping round the streets
- The Dog People
- The large gathering of the Dog People and their canines outside that bar between the Aussie Pub and Bar Philedephia
- Everybody smokes or has a dog... who smokes
- Eating Gelato on a hot day
- Never being able to understand what Lucca, the waiter from Taverno di Cecco, says
- The backpacks school children have (ohhh the colours)
- Being excited about being in Italy and its fine cuisine but going to Macca's for the conveinance
- The amount of Fur coats old ladies have
- Partying in Cffe del Corso before they turned it to a wanky pizzeria
- Going to Mr Pizza hungover because you knew Williams the Pizza man was always worse off that you
- So many Monte Dei Paschi banks in the city walls
- Once having left the amazing city you've immediately starting saving money to get back there quickly!!
- Cigarette vending machines in the streets

***********************************

*********
- live music at the Tea Room
- The infamous 'Black Nights' at Barone Rosso... move the tables and chairs and hey presto!! a dance floor!!!
- you know that Kopa Kabana isn't just a song by barry manilow (for those who don't know its a Gelateria on Via dei rossi!!!)
- the almost bald woman with a single purple hair extension?
-you were every tuesday at the Maudit pub playing at "single cerca single"
- you insult anyone who calls a truffle a "mushroom"!
- You lived on Pasta, salad and Pizza
- Skipped class to go to the Market on Wednesdays
- Take the weekend off to go to Castiglione della Pescaia or Follonica (Folloniha) to bathe in the sun and party at the clubs
- Had a delicious panino from the Meats and Cheeses place in Via La Citta" (With the Bore head)
- Carried your Laundry in a suit case to take it to the laundry mat" (for us who had no washing machines)... so true i had to do that!!!
- Formed muscular legs from all the walking"
- Started saying Khokha khola instead of Coca Cola" (Tuscan accent).
- You start talking with your hands
- Coca Light invece di Diet Coke
- You know the number of your sandwich at the Hot Sandwich Pub in il Campo (San Paolo)... mine was #41
- you get harassed for money by her every day:
http://www.flickr.com/photos/guigia1lucaguigiani/1148627374/
- the "lovely" never-ending drum rehearsals, that start months before Il Palio, won't let you study, no matter where the library is. They will find you. Then if your contrada wins, fuck sleep off for many weeks
- The old man wearing the bright orange coat with a pimp hat, Big Daddy Cane!

Werbung


Palio a Siena

Der Palio ist ein uraltes traditionelles Pferderennen in Siena auf dem Campo, bei dem jede der teilnehmenden Contraden (10 von 17 nehmen teil) - das sind gewissermaßen Stadtbezirke, jeder mit eigenem Wappen einen Jockey ins Rennen schickt. Daszu gibts feierliche Umzüge in mittelalterlichen Kostümen, reich mit Fahnen geschmückte Innenstadt, Tribünen und Sandrennbahn auf dem Campo... und überall hängen draußen die Contradenfahnen, die Leute tragen Halstücher und T-Shirts mit dem Wappen ihrer Contrada... es gibt übrigens echt coole Contraden: Drache, Einhorn... ich bin übrigens in der Schnecken- Contrada!

Die ganze Geschichte wird hier sehr ernst genommen... nach einer der Proben wurde das Pferd der Siegercontrada erstmal von Leuten aus anderen Contraden verprügelt!!!

Natürlich waren wir auch mit dabei! Sehr eindrucksvoll, wobei mir das ganze Drumherum, also Kostüme, Musik, Festzüge etc besser gefallen hat, als das eigentliche Pferderennen, das nach 3 Fehlstarts doch eher langwierig war.

Fotos werden sogleich online gestellt!  

Und dann...?

Nach meinem Rom- Trip ist sooo viel Spannendes nicht mehr passiert! Ich war mit Katja im Kino, in Angeli e Demoni, dürfte den meisten auch unter Illuminati bekannt sein und fand ihn gut und sogar sinnig, auf Italienisch zu gucken, spielt ja in Rom und im Vatikan. Total abgefahren, wenn man sich nen Film ansieht, der in der Stadt spielt, wo man selber noch 2 Tage vorher rumgelaufen ist!

Rebecca hat mich inzwischen verlassen und ist wieder nach England zurückgekehrt. Das war echt mal ne angenehme Zimmerteilerin  und nett is sie auch! Hoffe, dass dank facebook der Kontakt nicht abbricht. Nun hab ich seit 1,5 Wochen ein Einzelzimmer, hoffentlich bleibt das auch so!

Sonst bestand mein Alltag eigentlich nur aus lernen, mal im Park, mal im Zimmer, je nach Wetterlage. Heute fand meine mündliche Prüfung in Italienischer Literatur des 19ten Jahrhunderts statt, also Verga, Manzoni, Svevo, D'Annunzio etc... gewichtige Lektüre! "I promessi sposi" von Manzoni ist für Italien sowas, wie für Deutschland Goethes Faust, also nach Dante das literarische Werk schlechthin, alle weiterführenden Schulen haben es als Pflichtlektüre, viele Schüler und Studenten hassen es. Ich fand es - gerade für ein 1823 geschriebenes Buch- ziemlich cool! Sollte ich mir Sorgen machen? Ging aber nicht nur um die Bücher und Autoren, sondern auch um Literaturtheorien... Erzähltheorien nach Genette und so ein Zeug. Habe auch diesmal mein Halbwissen ganz geschickt so nebenbei in meine Antworten einfließen lassen, dass es aussah, als ob ich voll die Ahnung hätte... gut, dass die Dozentin nicht so viel nachgehakt hat! Langer Rede kurzer Sinn: habe 30 von 30 möglichen Punkten geholt! emotion Das ist sehr gut, denke ich! Wäre es nicht so weit weg von Herne, würde ich ernsthaft erwägen, mein Studium in Italien abzuschließen, da kriegt man bessere Noten!

Nun steht noch eine Prüfung am 13ten Juli an, leider ist das auch die Schwierigste. Werde, obwohl ich morgen mal nen kurzen Deutschlandabstecher (bis zum 1.07.) mache, wohl trotzdem viel Zeit mit Lernen verbringen müssen, denn failure is not an option!!! emotion

 

Seit ein paar Tagen brütet übrigens eine Taube auf meinem Badezimmer-Fensterbrett - glücklicherweise draußen! Ich hab es nicht übers Herz gebracht, sie wegzujagen und hoffe nun, dass die Wohnheimleitung das nicht bei nem unangekündigten Kontrollbesuch (ja, das machen die wirklich ab und zu, auch wenn man nicht da ist, gehen die dann ins Zimmer) mitbekommt und mich blöd anmacht...aber dann wusste ich halt von nix! Und in ca 3 Wochen werde ich Taubenmama!

Rome wasn't built in a day

Aber dafür wurde Rom einen Tag lang von mir heimgesucht!

Da Thomas das Glück hat, eine Woche Urlaub in Rom zu machen und nicht nach Siena oder Florenz kommen wollte (ts ts ts), habe ich mich überreden lassen, ebenfalls einen Tag nach Rom zu kommen! Zugegeben, mich zu überreden war bestimmt nicht besonders schwer. Dank Tobis tatkräftiger Unterstützung in Form seiner Kreditkartennummer, konnte ich im Internet im Voraus Busfahrkarten zum Spottpreis ergattern, das Prinzip ähnelt dem der Billigflieger. Konnte also inkl. Gebühren für 20 € nach Rom und zurück fahren!

Also habe ich mich Montag morgen um 4 aus dem Bett gequält, denn um 6 ging mein Bus zum Nabel der Welt. Um 9 war ich an der Stazione Tiburtina angekommen und bewegte mich sogleich in die Metro Richtung Colosseo, wo ich mich mit Thomas und seinen Freunden treffen wollte. Alles ganz easy, war ja schon 3mal in Rom, einmal davon nen ganzen Monat mit Sprachschule in ner Gastfamilie...hach, was war das schön! Hatte ja auch insgeheim auf einen Erasmus- Platz in Rom gehofft, aber man kann auch nicht alles haben.

Langer Rede kurzer Sinn: ich fühle mich in Rom mehr als heimisch und hab mich sehr gefreut, endlich wieder da zu sein!

Genauso habe ich mich gefreut, das erste Mal seit 2 Jahren Thomas wiederzutreffen. Ist schon ein wenig bescheuert, dass zwei Deutsche erst nach Italien fahren müssen, um sich zu treffen. Obwohl... ist ein Münchner eigentlich ein Deutscher?

Kaum getroffen, lockten die Schätze von Roma Eterna. Colosseum war ja gleich nebenan, das Forum Romanum und das Nationaldenkmal (immer noch so hässlich wie früher, von den Italienern liebevoll Schreibmaschine oder Sahnetorte genannt) sowie das Kapitol ebenfalls in Reichweite. Anschließend ging es nach einer kurzen Zwischenstation auf dem Campo dei Fiori, wo wir uns mit leckeren Kirschen frisch vom Markt versorgten, zur Engelsbrücke und über diese, den Tiber überquerend, zur Engelsburg und weiter Richtung Vatikan. Auf dem Petersplatz hieß es für die drei Herren der Schöpfung: aus kurz mach lang. Ich rede übrigens von HOSEN, bevor hier jemand uf dumme Gedanken kommt. In den Petersdom kommt man mit kurzen Hosen oder schulterfrei nämlich sowas von nicht rein...es sei denn, man hat zufällig einen Bischof oder Kardinal dabei.   Bei mir war das einfach, hochgekrempelte Schlaghose wurde einfach runtergekrempelt und in weiser Voraussicht hatte ich ein Oberteil mit Ärmeln angezogen. Mit der passenen Garderobe mussten wir dann wie am Flughafen unsere Taschen zum durchleuchten auf ein Laufband legen und selbst durch so ein Tor gehen, das bei uns allen piepte, was die Vatikan- Security nicht die Bohne interessierte, weil die sich gerade angeregt unterhielten...  Soviel zur Sicherheit im Vatikan.

Nun war wieder action angesagt: zu Fuß die 551 Treppen hoch zur Kuppel des Petersdomes...wer hat gesagt, wir seien nicht sportlich? Thomas und ich geboten heroisch unserer Höhenangst auf der immer enger werdenden Wendeltreppe Einhalt... wer selbst schonmal hochgelaufen ist, weiß ja, wovon ich rede!

Belohnt wurden wir mit einem sagenhaften Ausblick über Rom und den Vatikan...und der Aufstieg war auch gar nicht so schlimm, wie ich ihn vom letzten Mal in Erinnerung hatte.

Nach dem Abstieg wurde der Petersdom aufs gründlichste von uns besichtigt - jedes Mal wieder unglaublich, wie riesig und erhaben er ist, ohne, dass man sich davon erschlagen fühlt. ich glaube, ich könnte jeden Tag meines Lebens darin herumlaufen und würde trotzdem immer noch neue Details entdecken. Von Rom hat man einfach nie die Nase voll!

Nach einem neuen Aufstieg, diesmal auf den Gianicolo-Hügel und einen Spaziergang durch das Stadtviertel Trastevere, besuchten Thomas und ich auf meinen besonderen Wunsch (ich hab in Deutschland mit Tobi Illuminati gesehen *g*) noch das Pantheon mit Raffaels Grab und machten noch einen Schlenker zum Trevibrunnen, wo wir Fotos von Japanischen Touristen machten. Abergläubischerweise warf ich 5 Cent in den Trevibrunnen, denn dieses Ritual hat bei mir jedes Mal funktioniert. Der nächste Rom- Besuch ist also gesichert!

Leider tickte meine Uhr unaufhaltsam auf die 19.00 Uhr zu, um 20.00 Uhr ging mein Bus zurück nach Siena. Also erwählten wir (oder eher ich) die Metrostation an der spanischen Treppe, um auch dieser noch einen Besuch abstatten zu können. Es tat ganz schön weh, als ich auf dem Weg an mener Lieblingeinkaufsstraße Via del Corso vorbeikam, aber beim besten Willen keine Zeit mehr zum Bummeln hatte!  

Der Tag verging wie im Flug, was an sich gut ist, aber schade, dass er so schnell vorbei war! Es hätte noch sooooo viele Sachen gegeben, die ich gern angeschaut hätte, aber man braucht mindestens 3-4 Tage, um auch nur annähernd die Rom- Basics abzudecken. Noch ein Grund, wiederzukommen! Thomas hat's gut, der ist noch bis Freitag da!

Achso, Fotos gibt's natürlich auch jede Menge, zu finden wie immer links in der Link-Leiste!

Lang lang ist's her...

...das ich hier mal was geschrieben habe.

Aaaalso.....

 

Tobi war hier, das war natürlich toll!

Durfte mich sogar halb-legal in sein Hotelzimmer mit einschleusen - die Rezeptionistin war auch Erasmus- Studentin, hihi. Vorm Hotel- Check- In haben wir aber erstmal Pisa unsicher gemacht und anschließend noch ein wenig das abendliche Siena erkundet. Tag 2 führte uns per Zug in das kleine aber feine Städtchen Grosseto, auf deren bepflanzter Wallanlage man wunderbar spazierengehen kann. Anschließend war es aber Zeit für's Meer, übrigens auch meine Meer-Premiere dieses Jahr: Mit dem Bus ab ins 15 km von Grosseto entfernte Marina... hach, war das schön! Wir sind natürlich beide unglaublich braun geworden, obwohl ich bei mir langsam dran zweifle, dass es noch brauner geht. Uuuund am späten abend galt es ja noch, in den Geburtstag eines gewissen Toskana- Reisenden reinzufeiern. Wurde natürlich klassisch mit Kuchen und Kerzen auspusten gefeiert und auch etwas weniger klassisch.

Tag 3 bot neben frühem Aufstehen und typischem Frühstück bei Nannini außerdem Siena- Besichtigung für Tobi mit meinem Siena- Guide und Stadtplan bewaffnet, solang ich Uni hatte und danach einen Florenz- Trip. Leider konnten wir wegen der etwas knapp bemessenen Zeit nur die wichtigsten Highlights angucken, dabei gibt es soooo viel mehr! Das werde ich auch in den nächsten Tagen mit einer Fotogallerie von meinem dritten Florenz- Besuch dokumentieren, aber erstmal sei natürlich darauf hingewiesen, dass von Tobis Besuch schon 3 Fotoalben hier verlinkt sind!

Eine Woche später kam dann mein Gegenbesuch zu Hause. Der fing zwar gut an, weil Tobi mich am Flughafen abholte, ging aber nicht so toll weiter, weil ich zu Hause erfuhr, dass mein "Ich-gehe-NIE-freiwillig-zum-Arzt"- Vater wegen Diabethis fast ins Koma gefallen wäre, weil es natürlich keiner mitgekriegt hat - außer meiner Mutter, die so einen Verdacht hatte und seiner Ärztin bei ner Herz- Untersuchung nahelegte, doch mal die Blutzuckerwerte zu kontrollieren. 500 ist definitiv eher tot als lebendig. Grauen Star hat er auch noch gratis dazubekommen, muss schon seit Wochen schlimm gewesen sein, aber er sagt ja nix...und fuhr fleißig weiter Auto, obwohl er nichtmal mit Brille und Lupe Zeitung lesen kann! Uiuiuiuiui.... hoffentlich spielt er nicht weiterhin unvernünftigen Patient und hält sich an die Regeln, sonst ist ganz schnell Schluss mit lustig.

Dementsprechend war meine Stimmung trotz RockHard- Festival doch eher mäßig, hatte eh ein schlechtes Gewissen, dass ich hingegangen bin, aber was hätte ich schon groß ändern können...?

Hab mich aber sehr gefreut, JAN wiederzusehen, und Dani und Alex, den anderen Tobi, Nadja etc... viele halt!   Sehr peinlich: hab Olli mit kurzen Haaren und Sonnenbrille erstmal gute 10 Minuten nicht erkannt. Spricht nicht gerade für mich, aber sowas kann eh nur mir passieren!

Und nun ist der Besuch auch schon wieder vorbei, Freitag Nacht bin ich in Siena im Wohnheim angekommen. Rebecca ist wieder da, wird aber wohl nächsten Samstag endgültig abreisen, weil sie nur noch eine Prüfung am Donnerstag hat. ich hoffe anschließend auf ein Einzelzimmer! Außerdem soll es im Wohnheim in den nächsten Tagen Internet geben...ich bin sehr gespannt, bis jetzt wurde es von Monat zu Monat verschoben.

Morgen fahre ich übrigens nach ROM, wo ich nach 2 Jahren zum ersten Mal wieder Thomas treffen werde! Freu mich schon!

Sehr abstrus, ein Münchner und eine Dortmunderin müssen extra nach Rom fahren, um sich da zu treffen...

Muss leider gaaaaaaanz unglaublich sehr viel lernen für meine Prüfungen. Vielleicht ganz gut, weil ich dann nicht so viel über die Vater- Gecshchte nachgrübeln kann...?